Aug 04

Russia

Exhibition “Volga-Danube” Russian Academy of Arts in November 2015 Radishchev Art Museum Saratov December 2015 More info coming up soon
Jun 25

Qualysoft

25. Juni 2015: Qualysoft präsentiert Vernissage & Sommerfest im Saturntower Qualysoft freut sich, Sie zur diesjährigen Vernissage & Sommerfest einzuladen. Wir präsentieren Ihnen ausgewählte Kunstwerke heimischer und internationaler KünstlerInnen in Kombination mit unserem innovativen Kunstkonzept QualysmArt – diesmal unter dem Motto Digitalism – Art & Innovation. Folgende KünstlerInnen werden auf unterschiedlichste Weise die Frage nach der Einbindung von digitalen Techniken und Inhalten in die Kunst sowie die Verschmelzung von Kunst und Innovation beantworten: Beran/Henz, DAQUE, Naomi Devil, Christian Foidl, M.Pálfy, Gábor A. Nagy, Mario Nubauer, Valentina Wecerka und Ágnes Zászkaliczky. Wir freuen uns in diesem Jahr besonders über die Unterstützung von zwei anerkannten Kunst- und Kulturmanagern – Mag. Ursula Tuczka und Dr. Márton Méhes. Bei der Aftershow-Party in der Wolke 21 hoch über den Dächern Wiens erwarten Sie kulinarische Köstlichkeiten, eine Weinverkostung des Bioweinguts “Der Fuhrmann”, tolle Musik von DJ R.O.S.A. sowie eine außergewöhnliche Show-Einlage von “Tanzauftrag”. 25. Juni 2015 ab 18:00 Uhr Qualysoft Office / Wolke 21 Saturntower Leonard-Bernstein-Straße 10 1220 Wien Freuen Sie sich mit uns auf einen Abend voller Highlights für alle Sinne und melden Sie sich jetzt schon an! Dresscode: Smart Casual Tiefgarage im Haus (Tickets erhalten Sie von Qualysoft)
Jun 17

The Essence 15

Künstlerhaus 26. Juni bis 12. Juli 2015 Eröffnung: 25. Juni 2015, 19 Uhr Begrüßung Harald Mahrer, Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Gerald Bast, Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien Zur Ausstellung Edek Bartz, Kurator The Essence  2015 der Universität für angewandte Kunst Wien bildet den Höhepunkt des Studienjahres und zeigt ausgewählte künstlerische Einzel- bzw. Gruppenarbeiten von Studierenden sowie AbsolventInnen in einer großflächigen Ausstellung im Künstlerhaus. Die Arbeiten, Installationen, Projekte und Präsentationen aus allen künstlerischen Fächern sowie Studienzweigen zeigen die Interdisziplinarität, die zukunftsweisende Denkrichtung und die intermediale Grenzüberschreitung an der Angewandten  – sei es in der Architektur, der Bildenden und Medialen Kunst, der Konservierung und Restaurierung, der Kunstvermittlung und -pädagogik, im Design, im Social Design als auch in der Sprachkunst. Ausgewählte Arbeiten Architektur, Art & Science, Bildende Kunst, Bühnengestaltung,  Design, Industrial Design, Konservierung und Restaurierung, Lehramt, Medienkunst, Social Design, Sprachkunst, TransArts Eintrittspreise: regulär € 8,50 / ermäßigt € 6,50 Studenten der Universität für angewandte Kunst mit Studentenausweis haben freien Eintritt! Ermäßigungen: SeniorInnen, Studierende bis 27 Jahre, Zivildiener, PräsenzdienerInnen, Ö1 Clubmitglieder, Viennacard, Gruppe ab 10 Personen, freier Eintritt mit Kulturpaß und für Jugendliche bis 19 Jahre
Jun 14

VorMagazin 2014

Naomi Devil begann ihre Karriere bereits im Alter von sechzehn Jahren. Eigentlich wollte sie Mode-Designerin werden, doch zwei grundlegende Erfahrungen brachten sie von diesem Weg ab. Ein Besuch der Saatchi Galerie in London und ein dreiwöchiger Kurs in der Internationalen Sommerakademie der Bildenden Künste in Salzburg überzeugten sie davon, dass Malerei mehr sein kann als die Landschaftsmalerei ihres Großvaters. Plötzlich war Malerei nicht mehr tot. Für Naomi Devil eröffneten sich endlose Möglichkeiten, um Malerei Leben einzuhauchen, um zeitgenössische Ideen und Lebensstile auszudrücken. Seit zehn Jahren arbeitet Naomi Devil kontinuierlich an ihrer Kunst und lässt sich nicht in eine Schublade stecken. Ihr Hunger nach Veränderung, neuen Zielen und Wissen führt sie immer wieder in neue Bereiche. Er sorgt dafür, dass unaufhaltsam neue Fragen entstehen, die nach unkonventionellen Antworten drängen. Künstler sollen ihrer Ansicht nach zurückkehren zu den Wurzeln eines Polyhistors, wie Leonardo da Vinci es war oder wie einst Dalí, der neben seiner Malerei auch Möbel und Schmuck designte. Ein Künstler sollte fähig sein, über die Grenzen einer Leinwand hinauszugehen. Man könne es sich in einer Welt wie heute, in der sich alles so rasend schnell verändert, nicht mehr leisten, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Auch als Künstler müsse man […]